unsere Schule in Bildern

  • unsere schule in bildern 2012 00
  • unsere schule in bildern 2012 01
  • unsere schule in bildern 2012 02
  • unsere schule in bildern 2012 03
  • unsere schule in bildern 2012 04
  • unsere schule in bildern 2012 05
  • unsere schule in bildern 2012 06
  • unsere schule in bildern 2012 07
  • unsere schule in bildern 2012 08
  • unsere schule in bildern 2012 09
  • unsere schule in bildern 2012 11
  • unsere schule in bildern 2012 10

Einladung zum Tag der offenen Tür

 

Einladung

zum Tag der offenen Tür
der Ganztagsbetreuung
der Grundschule am
Mönchsturm Hammelburg
am 7. März 2018
von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr.

Treffpunkt für alle Interessierte ist um 14.00 Uhr am Sekretariat

Eine kurze Rückmeldung für eine bessere Planung wäre schön
Tel.: 09732/78546-100

Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Alltag bieten, und würden uns sehr freuen, Sie mit Ihren Kindern begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns auf die zukünftigen Erstklässler mit Ihren Eltern, die Angehörigen unserer Ganztagskinder und alle, die sich für uns interessieren.

Simone Albert, Rektorin sowie die Kinder und Betreuer des Ganztags

Schulanmeldung am Mittwoch, 14. März 2018

Bekanntmachung

 

Am Mittwoch, 14. März 2018

findet von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 in der Grundschule am Mönchsturm Hammelburg die Schulanmeldung statt.

 

Anzumelden sind alle Kinder
- mit Wohnsitz in Hammelburg oder Ortsteil -

  • die bis zum 30. September 2018 mindestens 6 Jahre alt sind.
  • die im Vorjahr (2017) zurückgestellt wurden;
    der Zurückstellungsbescheid ist bei der Anmeldung vorzulegen.
  • die auf Antrag der Erziehungsberechtigten zurückgestellt werden sollen.

Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Grundschule zurückstellen zu lassen.

Ebenfalls angemeldet werden können Kinder
- auf Antrag der Erziehungsberechtigten -

  • die in der Zeit vom 1. Oktober 2012 bis 31. Dezember 2012 geboren sind.
    Die Schule kann einen Test anordnen.
  • die zwischen 1. Januar 2013 und 30. Juni 2013 geboren sind
    (vorzeitige Schulaufnahme).
    Diese Kinder müssen sich einer
    schulpsychologischen Untersuchung
    unterziehen.

Die Kinder müssen an der öffentlichen Grundschule, in deren Sprengel sie wohnen, oder an einer staatlich genehmigten privaten Grundschule angemeldet werden. Das gilt auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten die Genehmigung eines Gastschulverhältnisses beantragen wollen. Die Erziehungsberechtigten sollen persönlich zur Schulanmeldung kommen. Wenn sie verhindert sind, sollen sie einen Vertreter (mit Vollmacht) beauftragen, die Schulanmeldung vorzunehmen.

 

Ich bitte die Erziehungsberechtigten, folgende Anmeldezeiten
zu beachten:

14.00 – 14.20 Uhr

Obererthal, Untererthal, Obereschenbach und Untereschenbach

14.25 – 14.45 Uhr

Diebach, Gauaschach, Lager Hammelburg, Morlesau, Pfaffenhausen sowie Westheim

14.50 – 15.10 Uhr

Hammelburg A.. bis einschließlich Gi..

15.15 – 15.35 Uhr

Hammelburg Gr.. bis einschließlich Lu..

15.40 – 16.00 Uhr

Hammelburg M.. bis einschließlich Z..

 

Die Kinder müssen zur Anmeldung mitgebracht werden.

Zur Schulanmeldung ist die Geburtsurkunde oder das Stammbuch der Familie und die Bescheinigung des Gesundheitsamtes bzw. des Kinder- oder Hausarztes zur Vorlage bei der Schuleinschreibung 2018 mitzubringen.

Sollte nur ein Elternteil erziehungsberechtigt sein, muss dies durch Vorlage einer Urkunde belegt werden.

 Erziehungsberechtigte, welche die ihnen obliegende Anmeldung eines Schulpflichtigen ohne berechtigten Grund vorsätzlich oder fahrlässig unterlassen, können nach Art. 119 Abs. 1, BayEUG mit einer Geldbuße belegt werden.

 Der Termin für einen evtl. Schulfähigkeitstest wird den Erziehungsberechtigten rechtzeitig bekannt gegeben.

Hammelburg, 10. Januar 2018

 

Simone Albert, Rektorin

Der Funke sprang über…

 

 

Erlebnistrommeln2 2017 07Am Freitag, 15. Dezember 2017 war es soweit. Nach zwei Wochen Vorbereitung aller Klassen in mehreren Workshops und Proben und zeigten die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule, was sie beim „Erlebnistrommler“ Uwe Pfauch gelernt hatten.

Die Anspannung unter den Reihen der Akteure war spürbar in den Minuten bevor es losging – hatten sich doch eine große Anzahl von Eltern, Großeltern, Tanten, usw. in der Saaletalhalle eingefunden. „Ich bin so aufgeregt!“, „Hoffentlich verspiele ich mich nicht!“…, das Lampenfieber legte sich aber in dem Moment, als die Musik aus dem Lautsprecher ertönte.

Zu fetzigen Liedern trommelten die Kinder zunächst klassenweise auf Cajons und wirbelten ihre quietschbunten „Boomwhackers“ durch die Luft - und rissen damit das Publikum mit ihrer Begeisterung mit. „Ein Hoch auf uns“ kam bei vielen Schülern und Zuschauern besonders gut an und ein „Hoch“ auf den Elternbeirat der Grundschule, der die kompletten Kosten des Events für die Kinder übernimmt!

Krönender Abschluss war eine Performance aller rund 350 SchülerInnen zu dem Klassiker „Don't worry“. Ein rundum gelungenes Erlebnis für alle Teilnehmer, ob als aktiver Musiker oder gefesselter Zuschauer.

Wir bedanken uns bei allen Elternvertretern für ihr Engagement, allen, die als Gäste unsere Veranstaltung besucht und die Kinder mit donnernden Applaus bedacht haben und natürlich bei Uwe Pfauch, der mit viel Spaß und großer Motivation unsere Kinder zu fröhlichen Nachwuchstrommlern machte.

Hier ein paar Eindrücke vom Konzert...
Weitere Fotos finden Sie im Archiv.

  

Erlebnistrommeln1 2017 46

Erlebnistrommeln1 2017 25

Erlebnistrommeln1 2017 19

Erlebnistrommeln1 2017 14

Erlebnistrommeln1 2017 35

 Erlebnistrommeln1 2017 09

Erlebnistrommeln2 2017 17

Erlebnistrommeln2 2017 13

Der Nikolaus war da...

„Ich liebe dich, Nikolaus“ rief der kleine Junge spontan, als ihm sein Lebkuchenmännchen überreicht wurde.

Strahlende Kinderaugen waren auch dieses Jahr wieder der Dank für den inzwischen schon Tradition gewordenen Besuch des heiligen Nikolaus bei unseren Erstklässlern.

Ehrfürchtig hatten die mehr als 100 Schülerinnen und Schüler den Besucher in der Aula erwartet und ihn mit einem „Lasst uns froh und munter sein…“ begrüßt. Anschließend las der Gast aus seinem „goldenen Buch“ vor und mahnte kleinere Verfehlungen der Kinder - wie  z. B. das Schwätzen im Unterricht – an.

Aber die Rute war auch in diesem Jahr zuhause geblieben.

Nachdem die Klassen verschiedene Gedichte vorgetragen, schöne Hefte und selbst gemalte Bilder gezeigt hatten, verabschiedete sich der Bischof Nikolaus mit einem lecker duftenden Andenken bei jedem Kind.

„Wir waren ganz aufgeregt!“ „Alles war schön!“, „Ich hatte gar keine Angst!“, „Das schmeckt aber lecker!“ konnte man auf dem Weg zurück in die Klassenzimmer hören.

Lieber Nikolaus, danke für deinen Besuch! Bis nächstes Jahr…

Hier ein paar Impressionen der Nikolausfeier, weitere Bilder finden Sie im Archiv.

Nikolaus 2017 16

 Nikolaus 2017 06

Nikolaus 2017 11

Nikolaus 2017 27

 

Nikolaus 2017 26

Nikolaus 2017 01