unsere Schule in Bildern

  • unsere schule in bildern 2012 00
  • unsere schule in bildern 2012 01
  • unsere schule in bildern 2012 02
  • unsere schule in bildern 2012 03
  • unsere schule in bildern 2012 04
  • unsere schule in bildern 2012 05
  • unsere schule in bildern 2012 06
  • unsere schule in bildern 2012 07
  • unsere schule in bildern 2012 08
  • unsere schule in bildern 2012 09
  • unsere schule in bildern 2012 11
  • unsere schule in bildern 2012 10

Belohnung für junge Läufer

„Laufen, was das Zeug hält!“ Das war das Motto des Spendenlaufes der Grundschule am Mönchsturm Hammelburg, der letztes Schuljahr wieder in Kooperation Schule/Elternbeirat veranstaltet wurde. Dabei liefen alle SchülerInnen jeweils mehrere Runden à 400 m. Für jede volle Runde spendeten Sponsoren, z. B. Eltern oder Großeltern einen Betrag zwischen 10 und 50 Cent.

„Lauf, Forrest, lauf!“ Die jungen Läufer durchquerten zwar nicht ganz Nordamerika wie Forrest Gump im gleichnamigen Film – würden es mit ihren 2.215 gelaufenen Kilometern in 5.537 Runden aber fast bis nach Moskau schaffen!

Mit dem „erlaufenen“ Geld unterstützt der Elternbeirat gemeinnützige Zwecke, unter anderem erhielt die Stadtbibliothek Hammelburg 1.000 €. Diese wiederum bedankte sich bei den SportlerInnen mit einem Gutschein für einen Jahresbeitrag. Damit können die Schüler ein Jahr lang kostenlos Bücher, Filme, CDs und Spiele für Kinder ausleihen. „Das ist so viel wert wie fünf Kugeln Eis“, erklärte Bibliotheksangestellte Eva Kübert den kleinen Athleten.

Die Stadtbibliothek Hammelburg lege großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den Schulen, schilderte die Bibliotheksmitarbeiterin: „Leseförderung ist eines unserer wichtigsten Ziele, wir haben beinahe täglich Klassen bei unseren zahlreichen Klassenführungen und Vorlesestunden.“ Eva Kübert bedankte sich bei den Elternbeiratsvorsitzenden Claudia Feeser und Sandra Lutz für die großzügige Spende. „Von dem Geld kaufen wir neue Kinderbücher, so haben die Schüler noch einmal etwas davon.“

Die Rektorin der Grundschule - Simone Albert - setzt sich stark für die seit Jahren stattfindende Veranstaltung ein. „Mit dieser Aktion lernen die Kinder, dass man gleichzeitig sich selbst – also dem Körper durch den Sport - und Anderen durch das gespendete Geld etwas Gutes tun kann“, freute sie sich.

Außer den Grundschülern beteiligten sich auch die Vorschulkinder der Kindergärten St. Josef und St. Michael aus Hammelburg, der Kindergärten aus Diebach, Obereschenbach und Gauaschach sowie der SVE Fuchsstadt.

Hier ein paar Fotos von der Übergabe der Gutscheine an die jungen Läufer...

Lesegutscheine 2018 02

Lesegutscheine 2018 06

Lesegutscheine 2018 05

Lesegutscheine 2018 04

Lesegutscheine 2018 01

Lesegutscheine 2018 07

 

„Mmmhhh, wie das duftet…“

 

Schon früh am Morgen zog der verführerische Duft durch’s ganze Schulhaus, der den alljährlichen Besuch des Nikolaus ankündigte.

„Schmeckt nach Pfefferminz!“, urteilten die Erstklässler nach dem ersten Biss in den würzig duftenden Lebkuchenmann. „Ist der groß…“, „…lecker!“ strahlten unsere Schulanfänger. Die nach seinem Vorbild geformte Köstlichkeit hatte der heilige Nikolaus bei seiner Einkehr allen kleinen und großen Anwesenden, als Erinnerung an seinen heutigen Besuch geschenkt.

Nicht ohne zuvor – nach alter Tradition – Lob und auch ein bisschen Tadel zu verteilen. Die Rute hatte er - bei so vielen braven Kindern - auch in diesem Jahr zuhause gelassen… Einige Lieder und Gedichte später zog der Bischof zufrieden davon und die Kinder fröhlich und knuspernd in ihre Klassenzimmer.

Hier ein paar Impressionen…
Weitere Fotos finden Sie im Bilderarchiv

Nikolaus 2018 48

Nikolaus 2018 05

Nikolaus 2018 10

Nikolaus 2018 20

Nikolaus 2018 27

Nikolaus 2018 53

Nikolaus 2018 50

Nikolaus 2018 43

„Eine Eintrittskarte in die Welt…“

Zur diesjährigen Übergabe der Lesetüten hatten sich rund 200 SchülerInnen der 1. und 2. Jahrgangsstufe, ihre Klassenleiterinnen sowie unsere Schulleiterin Simone Albert in der Aula eingefunden, um Matthias Teltz vom „Bunten Buchladen“ in Hammelburg zu begrüßen.

Eröffnet wurde die Aktion mit dem mitreißenden „Piri-Rap“, den die Erstklässler gekonnt vortrugen. Die zweiten Klassen warteten mit einem „ABC-Lied“ auf, das als Polonaise durch die Reihen der Zuschauer getanzt wurde. Höhepunkt war natürlich die Hand-in-Hand-Übergabe der - durch Herrn Teltz mit einem Erstlesebuch gefüllten - Lesetüten von den Zweit- an die Erstklässler. Jede (weiße) Papiertüte war zuvor von den Zweitklässlern individuell bunt bemalt und beschriftet worden und ist ein Einzelstück. Sprüche rund um das Lesen/Bücher - vorgetragen von „großen“ Zweitklässlern - rundeten die Veranstaltung ab.

Die Schulanfänger freuten sich über die Geschenke - sind Bücher doch „…eine Eintrittskarte in die ganze Welt“ und „…passen besser in einen Rucksack, als ein Fernseher“ – wie heute von den Kindern treffend festgestellt wurde. Das seit 2011 bundesweit durchgeführte Projekt soll bei allen teilnehmenden Kindern die Lust am Lesen/Vorlesen wecken sowie soziale Kompetenzen fördern und ist seitdem ein fester Bestandteil unseres Schullebens.

Lesetüten 2018 22

Lesetüten 2018 04

 Lesetüten 2018 06

Lesetüten 2018 10

Lesetüten 2018 13

Lesetüten 2018 14

Lesetüten 2018 25

Lesetüten 2018 21

 

Leseprojekt "Vorlesetag"/Partnerschaft

Ganztagsklasse 6aG der Mittelschule Hammelburg und Klasse 1c der Grundschule am Mönchsturm Hammelburg

Bereits im dritten Jahr folgten die Grundschüler von Kirsten Büchs der persönlich geschriebenen Einladung zum Vorlesen im Rahmen des Vorlesetages in die Ganztagsklasse von Matthias Luther.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und unter Mithilfe von Eva Kübert hatte die Klasse 6aG den Vorlesetext ausgesucht und eingeübt. Viele Proben waren notwendig diesen interessant und sinngestaltend  vorzulesen, insbesondere das teilweise Synchronsprechen musste intensiv geschult werden. Doch von Probe zu Probe merkte man, dass sich die Klasse zunehmend steigerte und tatsächlich zu ihrem ersten Auftritt mit der Klasse 1c auf den Punkt genau lesefit war.

Die Kinder durften einer Geschichte lauschen, die mittels Beamer mit Bildern präsentiert und nun gekonnt von den Sechstklässern vorgetragen wurde.

Die Erstklässler hörten sehr aufmerksam zu und ermutigten so die Vorleser, ihr Bestes zu geben. Sind sie doch große Vorbilder für die Schulanfänger. Man merkte deutlich, dass die Sechstklässler sich in dieser neuen Rolle sehr wohl fühlten und ihre Vorleseleistung noch einmal steigern konnten.

Adventliche Lieder umrahmten den Vortrag der Lesegeschichte und die Klasse zeigte auf diese Weise ihr Können als Bläserklasse und beindruckten auch musikalisch die Schulanfänger. Ein Quiz am Ende rundete die gemeinsame Stunde zusammenfassend ab.

Völlig überrascht waren die Schülerinnen und Schüler der 6aG als die Jüngeren sich mit einem Lied zur Schreibtabelle und mit kleinen Buchstabentexten bedankten. Außerdem fühlten sie sich durch die Aufmerksamkeit der Klasse 1c in ihrer Leseleistung bestätigt, denn sie konnten auch den jungen Mitschülern zeigen, wie wichtig es ist laut und ansprechend vorzulesen, damit das Zuhören ebenso Spaß macht wie das Vorlesen.

Klar, dass alle Erstklässler jetzt möglichst schnell lesen lernen wollen.

Vorlesetag 2018 05

Vorlesetag 2018 01

Vorlesetag 2018 02

Vorlesetag 2018 03

 Vorlesetag 2018 04

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen